Re-Vitalisierung des ehemaligen Konstruktionsbereiches bei der KMF in Kempten

In den letzten Jahren lag der bauliche Investitionsschwerpunkt an unserem Allgäuer Standort in den produktionsnahen Bereichen. Aufgrund des großen Markterfolges unseres Mieters KMF Kemptener Maschinenfabrik mussten die Produktionsflächen zwangsläufig mitwachsen. Höhepunkt war der Hallenneubau für eine hochmoderne Lackieranlage mit Fertigstellung in 2020.

Nun gibt es ein neues gemeinsames Projekt mit unserem Mieter: In dem traditionsreichen Verwaltungsgebäude, wo einst die Firmengründer Hermann und Xaver Fendt ihr gemeinsames Büro hatten, wird im Frühjahr 2022 ein derzeit ungenutzter Bereich im 2. OG von ca. 200 m² revitalisiert. Dort entsteht ein neuer Bürobereich für die Zentrale Auftragsabwicklung sowie die Geschäftsleitung. Baulich wird großer Wert darauf gelegt, dass durch den Einsatz von Glastrennwänden ein großzügiges Raumgefühl erhalten bleibt und zusätzliche kommunikationsfördernde Bereiche entstehen.